Als leistungsstarker Motor hat die Bundesgartenschau (BUGA) im Jahr 2019 die Umwandlung einer ehemaligen innerstädtischen Gewerbebrache zu einem innovativen lebendigen Stadtquartier, dem Neckarbogen in Heilbronn, initiiert und vorangetrieben.

Auch für die Entwicklung des 2. Bauabschnitts setzt die Stadt Heilbronn höchste Maßstäbe und hält an der Vergabe über das Investorenauswahlverfahren fest –

Über die Teilnahme am Wettbewerb und die dafür erarbeiteten Architekturmodelle haben wir bereits in einem früheren News-Artikel berichtet.

Nun verzeichnen wir einen Erfolg
– Auswahl für ein Grundstück auf dem Baufeld K

 Mit unserem Entwurf für das Baufeld K10 vom renommierten Architekturbüro Auer Weber aus Stuttgart konnten wir das Bewertungsgremium überzeugen. Am 21. Dezember 2020 sprach sich der Gemeinderat für unser Konzept aus, welches sich innerhalb einer Konkretisierungsphase der Gesamtplanung bis Juli 2021 weiterentwickeln wird.

Hierbei setzt das Gesamtkonzept für das Gebäude K10 auf generationsbegleitendes Wohnen und berücksichtigt sich im Laufe des Lebens verändernden Raumbedarf über flexible Nutzungsmöglichkeiten für eine Vielzahl an Bewohnerkonstellationen.

Durch die vielfältigen Lebensentwürfe der Bewohner ergibt sich eine soziale Mischung. Diese wird gestärkt durch die Integration und Einstreuung von geförderten und auch behindertengerechten Wohnungen in das Gesamtangebot.

So steht das Gebäude für Vielfalt, soziale Mischung, generationsübergreifende Wohnformen, Inklusion und den Zusammenhalt der Gesellschaft. Diese Flexibilität unterstützt die Zukunftsfähigkeit des Gebäudes und damit die Nachhaltigkeit der Baumaßnahme.

Drei neue Baufelder im 2. Bauabschnitt

Auf insgesamt 28 Grundstücke innerhalb dreier Baufelder konnten sich die Wettbewerbsteilnehmer bewerben. Nach den Kriterien Nutzungskonzept, Architektur und technische Innovation hat das Bewertungsgremium im Investorenauswahlverfahren des zweiten Bauabschnitts unter 176 eingereichten Arbeiten die Besten ausgewählt. Sie werden von 22 Investoren realisiert, darunter sind drei private Baugruppen, je eine pro Baufeld. 27 Architekten setzen ihre Entwürfe um.

Die Stadt Heilbronn berichtet auch auf Ihrer Website von den künftigen Entwicklungen und veröffentlicht einen Film zum 2. Bauabschnitt und dem Konzeptverfahren.

Mehr Informationen über unsere Wettbewerbsbeiträge zum 2. Bauabschnitt am Neckarbogen erhalten Sie hier:

zur Referenz Neckarbogen 2. Bauabschnitt | Heilbronn